Wenn das Leben süß schmeckt, dann bedanke dich und feiere. Wenn es sauer ist, dann sei dankbar und wachse.

 Traumatherapie & Posttraumatisches Wachstum 

  • Traumatherapie mit EMDR 
  • Schematherapie 
  • Kognitive Verhaltenstherapie  
  • Achtsamkeitsbasierte Psychotherapie
  • Progressive Muskelentspannung (PMR)



Nicht jedes Trauma ist erinnerbar, 
häufig hat ein Mensch einfach Symptome:


  •  Depressionen 
  •  Burnout 
  •  Angst, Panik und Phobien 
  •  Psychosomatische Erkrankungen, wie Schlafstörungen, Migräne, ständige Kopf- und Rückenschmerzen 
  •  permanente Anspannung und Alarmbereitschaft 
  •  erhöhte Reizbarkeit und/oder Wutanfälle 
  •  Vermeidung bestimmter Situationen 
  •  Alpträume und/oder Flashbacks (wiederkehrende Erinnerungsfetzen) 
  •  Konzentrationsschwierigkeiten 
  •  Amnesien – fehlende Erinnerungen, z.B. an wichtige Teile der Kindheit 
  •  Das Gefühl von Entfremdung gegenüber sich und der Welt 
  •  Unfähigkeit stabile Beziehungen einzugehen 
  •  Suchtproblematik 
  •  Lebens- und Sinnkrisen 


Die genannten Symptome sind unvollständiger Natur. Ein Trauma kann alles und jedes Symptom verursachen. Es kann sich auch einfach darin zeigen, dass das Leben nicht (mehr) gelingt, egal wie sehr man sich müht.


Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten